Immobilienmakler in Osnabrück

9 Makler in Osnabrück gefunden. Jetzt filtern:

Was haben Sie vor?

Verkauf oder Vermietung

Worauf soll der Makler spezialisiert sein?

Anlage Grundstücke Erbschaften Denkmal Finanzierung Gutachten Neubau Hausverwaltung International Gewerbe Objektbewertung Ferienimmobilien Entwicklung Exklusivobjekte

Der Immobilienmarkt in Osnabrück

Guter Makler in Osnabrück gesucht? Osnabrück ist eine Großstadt in Niedersachsen. Die kreisfreie Stadt im Oberzentrum Niedersachsens, gehört laut Immobilienmaklern zu den deutschen Immobilien-Boom Städten. Als wirtschaftsfreundlichster Ort Deutschlands, lockt Osnabrück nicht nur viele große Unternehmen in die Stadt, sondern auch Menschen auf der Suche nach Immobilien und guten Wohnlagen. Laut unseren Immobilien-Experten ist in Zukunft nicht mit einer Abschwächung des Immobilien-Booms in Osnabrück zu rechnen.

Osnabrück ist auch bekannt als die „Friedensstadt“, denn hier wurde 1848 der Westfälische Frieden unterzeichnet, der den Dreißigjährigen Krieg in Deutschland und den Achtzigjährigen Unabhängigkeitskrieg in der Niederlanden beendete.

Osnabrück – Knotenpunkt europäischer Wirtschaftsachsen

Die Stadt Osnabrück liegt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und ist wichtiger Knotenpunkt europäischer Wirtschaftsachsen. Der Großteil der Nachbargemeinden befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Acht Kilometer im Norden befindet sich Wallenhorst. Genau gegenüber, acht Kilometer südlich, liegt Georgsmarienhütte.

In Georgsmarienhütte befindet sich das berühmte Kloster Oesede. Neun Kilometer westlich liegt Lotte. Lotte ist vor allem bekannt durch den Fußballverein Sportfreunde Lotte. Im Osten der Stadt liegt Bissendorf in 10 Kilometern Entfernung. Bissen kennt man vor allem durch die Wasserburg Schelenburg.

Osnabrück hat sich über die Jahre zu einer bedeutenden Stadt für die Logistikbranche und andere Sparten entwickelt. Sechs der fünfhundert größten Familienunternehmen Deutschlands befinden sich in Osnabrück. Auch der ehemalige Cabriobauer Karmann, jetzt insolvent, befand sich hier. Die Insolvenz des Traditionsunternehmens hat jedoch keinen dämpfenden Effekt auf den Aufstieg Osnabrücks zum Top-Standort und Immobilienmarkt gehabt.

Immobilienmakler aus Osnabrück sehen hier zahlreiche Chancen sowohl für Immobilienkäufer wie auch für Immobilienverkäufer.

Makler Osnabrück: Einfamilienhäuser gefragt wie nie

Osnabrück ist mit rund 165.000 Einwohnern, die drittgrößte Stadt in Niedersachsen – nach Hannover und Braunschweig. Die Stadt befindet sich im Osnabrücker Hügelland . Das Osnabrücker Hügelland wird im Süden durch den berühmten Teutoburger Wald begrenzt und im Norden durch das Wiehengebirge.

Osnabrück ist die einzige Stadt in Deutschland, die in einem Naturpark liegt. Der Natur-und Geopark TERRA.vita umschließt die Stadt und bietet somit attraktive Naherholungsgebiete für alle Immobilieneigentümer und Mieter in Osnabrück. Der Park gehört zum Geopark-Netzwerk der UNESCO und gilt als UNESCO Global Geopark. Weltweit gibt es nur 120 Natur-und Geoparks mit diesem Status. Immobilienmakler werten den Standort Osnabrücks, mitten in der Natur, als Pluspunkt für die Stadt.

Die Bevölkerungszahl Osnabrück wächst seit Jahren stetig. Am 31.12.2015 wurden 165.626 gemeldete Einwohner in Osnabrück gezählt. Das Bevölkerungswachstum ist zum einen auf eine deutliche Zuwanderungs-Steigerung sowie die Einführung der Zweitwohnsitzsteuer zurückzuführen, erklärte der Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Allein im Januar 2015 gewann Osnabrück 6.297 neue Einwohner hinzu. Die Entwicklungen in Osnabrück sind auch ein Spiegel der globalen Geschehnisse. So kamen 2015 10% der Zuwanderer aus dem vom Krieg erschütterten Syrien. Die Zahl der Iraker und Afghanen ist ebenfalls gestiegen. Die meisten Zuwanderer sind aber Deutsche und EU-Bürger aus dem EU-Ausland.

Osnabrück ist auch eine Stadt der Studenten. Die Stadt verfügt über eine Universität und eine Fachhochschule, die von mehr als 23.000 Studenten genutzt werden. Das macht 14% der Osnabrücker zu Studenten. Die Universität Osnabrück ist weltweit bekannt. Mehr als 13.444 Studenten absolvieren hier einen Studiengang. Die Universität bietet eine Vielzahl an exklusiven Studiengängen, die nirgends sonst in der Bundesrepublik angeboten werden. Dazu gehören zum Beispiel Steuerwissenschaften, Angewandte Systemwissenschaft oder Cognitive Science. So sichert sich die Stadt Osnabrück für die Zukunft gut ausgebildete Arbeitskräfte und mach sich als Wirtschaftsstandort attraktiver.

Die massive Zuwanderung nach Osnabrück hat laut Immobilienmaklern in Osnabrück den Druck auf den Immobilienmarkt verschärft. Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser und Mietobjekte sind gefragt wie nie. Für die Stadt Osnabrück ist das gut: so kommt Geld in die Kassen der Stadt, das wiederum für Stadtentwicklung und Neubauten verwendet wird. Freuen tun sich natürlich auch Immobilieneigentümer in Osnabrück, die in den letzten Jahren durch den Immobilienpreisanstieg einen kräftigen Immobilien-Vermögenszuwachs verzeichnen konnten.

Osnabrück ist in 23 Stadtteile eingeteilt, die fortlaufend nummeriert sind. Einzelne Stadtteile Osnabrücks haben sich mit der Zeit spezialisiert. In Stadtteilen wie dem Hafen, der Innenstadt und im Fledder sind hauptsächlich Gewerbe, Einzelhandel und Industrie angesiedelt. Hier kommen die Gelder oft von Immobilieninvestoren außerhalb der Stadt.

In Osnabrücker Wohnlagen wie Widukindland und Hellern befinden sich klassische Wohngebiete mit vielen Einfamilienhäusern. Die westliche Innenstadt Osnabrück ist traditionell dichter besiedelt und geprägt durch einen hohen Anteil an Mietwohnungen und Altbauten. Die Wohnlage Westerberg ist Heimat der bürgerlichen Bevölkerung. Im Süden und in der Weststadt wohnen die Studenten, Kreativen und jungen Familien. An den Außengrenzen Osnabrücks, wie in Schinkel und Everburg, wird es schon ländlicher. Hier befinden sich attraktive Wohnlagen vor allem für Naturfreunde.

Immobilien und Wohnlagen in Osnabrück aus Maklerperspektive

Die Osnabrücker Wohnlagen sind begehrt und die Immobilienpreise relativ hoch. Trotz zahlreicher Neubauten in fast allen Wohnlagen Osnabrücks, erreichen die Preise im inneren der Stadt teilweise Metropol-Niveau.

Vor allem in der Weststadt ist qualitativer Wohnraum gefragt. Hier kosten Neubau-Eigentumswohnungen rund 3.231 EUR/qm. Für Bestandswohnungen zahlt man 2.554 EUR/qm. Vergleichsweise günstig sind Neubau-Häuser. Sie kosten im Schnitt 1.992 EUR/qm. Die Hausmieten liegen bei 7,75 EUR/qm. Für Mietwohnungen in der Osnabrücker Weststadt zahlt man 10.49 EUR/qm. Beliebte Straßen und Wohnlagen in Osnabrück Weststadt sind Lindemannskamp, in der Barlage, Rheiner Landstraße, die Rückertstraße und die Meppener Straße.

Die bei Studenten und jungen Menschen begehrte „Wüste“ gehört ebenfalls zu den nachgefragtesten Wohnlagen in Osnabrück. In Straßen wie dem Theo-Fritz-Koch Weg, am Pappelgraben, der Josef-Schwetje-Straße oder der Rehmstraße, kostet eine Eigentumswohnung aus Bestandsimmobilien 1.950 EUR/qm. Für eine der vielen Neubauwohnungen in Osnabrück Wüste muss man schon wesentlich mehr bezahlen. Rund 3.080 EUR/qm werden hier für den Wohnungskauf fällig. Die Mietpreise für Wohnungen liegen bei 8,46 EUR/qm.

Der Hauskauf kostet in Osnabrück Wüste rund 1.992 EUR/qm. Die Miete für Häuser liegt etwas unter der Wohnungsmiete, nämlich bei 7,76 EUR/qm. Beleibt sind auch die Weidenstraße, die Martinistraße und die Jahnstraße in Osnabrück Wüste. Das stadtbekannte Studentenwohnheim „Alte Fabrik“ befindet sich ebenfalls in Osnabrück Wüste.

Die Nachfrage nach Immobilien zur Miete und zum Kauf hat sich in Osnabrück in den letzten Jahren stark erhöht. Deshalb wird in der ganzen Stadt gebaut. Zum Beispiel rund um die Straße Zum Himmelreich, wo auf 29 Grundstücken Ein-und Zweifamilienhäuser entstanden sind.

Die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) hat außerdem zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils 10 Eigentumswohnungen in Osnabrück gebaut. Diese liegen auf dem Kalkhügel, direkt neben dem Stadtteil Osnabrück Wüste. Jede Wohnung kostet im Schnitt 159.000 bis 329.000 Euro.

Selbst in der Innenstadt wird gebaut. Am Mühlenhof in Eversburg, wurde ein 10-Hektar-Gebiet vollständig für Neubauten erschlossen. Im Norden des Nürnberger Stadtzentrums sind 150 Wohneinheiten auf der 13 Hektar Großen Fläche „In der Gartlage“ entstanden.

Maklervergleich und Maklerempfehlung Osnabrück

Osnabrück gehört laut unseren Maklerexperten vor Ort zu den besten Städten und Immobilienmärkte. Die Stadt erlebt einen Boom und hat mehr Einwohner als jemals zuvor. Das wirkt sich auch auf die Immobilienpreise in Osnabrück aus, die seit Jahren steigen. Laut unseren Immobilienmakler in der Stadt, kann sich ein Immobilienverkauf in Osnabrück aktuell sehr lohnen. Die Maklercourtagen liegen in Nürnberg bei 7,14% oder 4,76% bis 5,95%. Diese Maklercourtage wird entweder in gleichen Anteilen von Immobilienkäufer und Verkäufer getragen, oder von 3,57%-0% für den Verkäufer und 3,57% oder 4,75%-5,95% für den Käufer.

Wichtig ist in Osnabrück eine genaue Kenntnis der Marktlage, um den optimalen Immobilienverkaufspreis zu erzielen und den Verkaufsprozess so reibungslos wie möglich zu machen. Wir haben einen Maklervergleich durchgeführt und für Sie die besten Immobilienmakler aus Osnabrück herausgesucht. So können wir Ihnen den besten Immobilienmakler für Ihr Anliegen in Osnabrück empfehlen.