Immobilienmakler in Karlsruhe

30 Makler in Karlsruhe gefunden. Jetzt filtern:

Was haben Sie vor?

Verkauf oder Vermietung

Worauf soll der Makler spezialisiert sein?

Anlage
Grundstücke
Erbschaften
Denkmal
Finanzierung
Gutachten
Neubau
Hausverwaltung
International
Gewerbe
Objektbewertung
Ferienimmobilien
Entwicklung
Exklusivobjekte

Der Immobilienmarkt in Karlsruhe

Guter Makler in Karlsruhe gesucht? Karlsruhe ist mit seinen 300.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes Baden-Württemberg und seit Jahren bei Kaufinteressenten von Immobilien sehr begehrt.

Karlsruhe – Fächerstadt und Residenz des Rechts

Karlsruhe erweckt schon durch seine Spitznamen das Interesse vieler Kaufinteressenten. Den Spitznamen „Fächerstadt“ verdankt sich die rechtsrheinisch liegende Stadt dank seiner Straßenbauweise. Die 32 Straßen “strahlen” ausgehend vom Karlsruher Schloss in alle Richtungen in die großzügigen Parkanlagen und Stadtviertel. Seit 1950 ist Karlsruhe Sitz des Bundesgerichtshofs und des Generalbundesanwalts und seit 1951 zudem Sitz des Bundesverfassungsgerichts. Aus diesem Grund wird die Stadt häufig auch als „Residenz des Rechts“ bezeichnet.

Karlsruhe beherbergt 9 Hochschulen und zahlreiche Behörden sowie Forschungseinrichtungen mit überregionaler Bedeutung. Unter den dort ansässigen Hochschulen ist die wohl größte und älteste das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Karlsruhe und seine Wirtschaft

Karlsruhe hat eine starke mittelständisch geprägte Wirtschaft. Die 9 Hochschulen sind dabei eng mit der Wirtschaft verknüpft und begründen eine zukunftsgerichtete und auf Hightech- und Dienstleistungen fokussierte wirtschaftliche Ausrichtung der Region. Als Beweis hierfür, führen Karlsruher Makler die in der Oststadt gelegenen Gründungszentren Technologiefabrik und Technologiepark vor. In diesen beweisen sich immer wieder sog. Startups und Spin-Offs (Unternehmensneugründungen) der Universitäten.

Im Jahr 1997 ist aus dem Standtort der Siemens AG der Industriepark Karlsruhe hervorgegangen. Doch der Industriepark steht in seiner Größe nicht alleine da, mit den beiden Rheinhäfen und der zweitgrößten Raffinerie Deutschlands kann sich Karlsruhe auch als Standtort für Großkonzerne behaupten. Somit ist die Fächerstadt einer der bedeutendsten europäischen Standorte der Informations- und Kommunikationstechnik.

Immobilienmarkt und Wohnlagen

Karlsruher Makler bezeichnen ihre Heimatstadt als relativ jung. Zu sehen ist besonders an den fehlenden kleinen mittelalterlichen Gassen in den Straßen. Die Stadt wurde nach der Gründung 1715 am Reisbrett geplant und angelegt. Durch die genaue Planung und die strengen Bauvorschriften für bürgerliche Bauten ist das Karlsruher Stadtbild ein ganz besonderes.

Wie weiter oben schon beschrieben, bildet das Schloss den Mittelpunkt der eigentlichen Stadt. Das Schloss ist von einem runden Zirkel umzogen, von dem 32 Straßen und Alleen strahlenförmig abgehen. Diese Strahlen erinnern an Sonnenstrahlen und entsprechen in ihrer Anzahl denen der Kompassrose. Das Schloss stellt hier die Sonne dar. Tatsächlich ist die Stadt aber zum Süden hin stärker gewachsen, wodurch aus den gleichmäßigen Strahlen eher das Abbild eines Fächers entstanden ist.

Karlsruhe wird von Maklern gerne auch als „Garnisonsstadt“ bezeichnet, denn seit 1806 wurden hier die ersten Kasernen gebaut. Seit wurden in der Stadt immer wieder neue Kasernen gebaut, renoviert und teilweise wieder zu zivilen Wohnraum umgewandelt. Seit längerem hat sogar die NATO einen offiziellen Sitz in Karlsruhe.

Trotz allem ist Karlsruhe keineswegs als trist oder kalt zu verstehen:

Das Stadtgebiet liegt überwiegend in der Oberrheinischen Tiefebene und umfasst zudem im Osten mit dem Turmberg und den angrenzenden Höhen den Rand des Hügellands am Übergang vom südlichen Kraichgau zum Nordschwarzwald.

Die westliche Stadtgrenze bildet eine der weltweit wichtigsten Wasserstraße, der Rhein. Die Innenstadt ist dabei nur 7,5 km vom Fluss entfernt. An diesem Teil des Rheines münden die kleinen Nebenflüsse Alb und Pfinz, welche vorerst das Stadtgebiet Kraichgau durchfließen.

Karlsruher Makler betonen immer gerne, dass Karlsruhe auf einer mehrere Meter erhöhten Ebene (Niederterrasse des Oberrheins) gegründet wurde, und so oberhalb der Überschwemmungszonen liegt. In den Rheinauen liegen mehrere Gewässer und der Baggersee Knielinger See, der mit 80,5 ha Fläche größte Karlsruher See. Die Gesamtfläche der Stadt beträgt 173,46 Quadratkilometer.

Die Stadt Karlsruhe ist in 27 Stadtteile untergliedert, die sich jeweils nochmal in Stadtbezirke teilen. Hinzu kommen noch 8 Naturschutzgebiete, die zusammen eine Fläche von 710 Hektar Fläche ergeben. Eine schöne Übersicht über die Stadteile und ihre jeweiligen  Lagen finden sie auf der Karlsruher Website (Link: http://www.karlsruhe.de/b4/stadtteile)

Die Stadt ist Teil des Verdichtungsraums Karlsruhe / Pforzheim. Zu diesem gehören einige Gemeinden des Landkreises Karlsruhe: Bruchsal, Ettlingen, Mühlacker und die Gemeinde Niefern-Öschelbronn. Darüber hinaus gibt es Verbindungen mit Gemeinden in der Südpfalz und im Unterelsass in der Region Pamina(Palatinat, Mittlerer Oberrhein und Nord-Alsace).

Immobilienpreise Karlsruhe

Makler in Karlsruhe schätzen den aktuellen Kaufpreis für Häuser auf 2942€ pro m² ein. Der Kaufpreis für Wohnungen in der Innenstadt-Ost liegt dabei mit 2739€ pro m² nur knapp darunter. Hier liegen die Chancen für einen Immobilienverkäufer besonders gut. Ein Haus- oder Wohnungsverkauf in Karlsruhe kann mit Hilfe eines guten Maklers ein profitables Geschäft werden. Kennen die Makler in Karlsruhe sich doch bestens mit der aktuellen Lage auf dem Markt aus und können Ihnen mit wichtigem Insider Wissen aus der Region weiter helfen.

Zwar kann bei einem Immobilienverkauf ohne Makler im ersten Moment Geld eingespart werden, doch hinten raus kann sich der Verkauf schnell zu einer Fehlentscheidung kristallisieren. Makler kennen sich mit der dahinter stehenden Bürokratie aus und können sie in allen Fragen zu dem Verkauf beraten. Es wäre hier besonders schade an dem falschen Ende zu sparen.

Maklerempfehlung Karlsruhe – Maklerbewertung Karlsruhe

Ein guter Immobilienmakler übernimmt für Sie die administrativen Aufgaben und setzt diese genau nach Ihren Vorstellungen um. Dabei können Sie in einem gemeinsamen Gespräch zusammen kennen lernen und alle Einzelheiten besprechen. Dabei nimmt ihnen der Makler viel Zeit und Stress ab. Da aber jeder Makler eine Provision verlangt, sollten sie diese vorab prüfen. Die Maklerprovision in Karlsruhe ist mit 7,14% relativ hoch, doch sollte sie es ihnen Wert sein. Wir helfen Ihnen gerne beim Maklervergleich weiter.