Immobilienmakler in Hamburg

126 Makler in Hamburg gefunden. Jetzt filtern:

Was haben Sie vor?

Verkauf oder Vermietung

Worauf soll der Makler spezialisiert sein?

Anlage
Grundstücke
Erbschaften
Denkmal
Finanzierung
Gutachten
Neubau
Hausverwaltung
International
Gewerbe
Objektbewertung
Ferienimmobilien
Entwicklung
Exklusivobjekte

Der Immobilienmarkt in Hamburg

Guter Makler in Hamburg gesucht? Die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit seinen 1,79 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg stellt einen starken Wirtschaftsstandort dar. Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und zählt zu den zwanzig größten Containerhäfen weltweit. Hamburg und der Flughafen gehören zu den bedeutendsten Logistikstandorten in Europa. Doch die Hamburger haben noch wesentlich mehr zu bieten, vor allem in Wissenschaft und Wirtschaft. So zum Beispiel im Bereich der Spitzentechnologien wie der Luft- und Raumfahrttechnik, den Biowissenschaften, der Informatik und der Konsumgüterbranche sowie eine weitreichende Medienlandschaft. Auch in den kreativen Bereichen kann Hamburg einiges vorzeigen. Regelmäßig finden verschiedenste Veranstaltungen in den kreativen Vierteln wie St. Pauli und Sternschanze statt.

Der Stadtstaat Hamburg gehörte zu damaligen Zeiten der Hanse an und blühte unter dem Freihandelsabkommen enorm auf. Heute zeugen vor allem die zahlreichen Denkmäler sowie der prachtvolle hanseatische Baustil von den vergangenen Zeiten. Besonders zu sehen bekommt man das in der Speicherstadt sowie im angrenzenden Kontohausviertel. Heute zählen diese Bauten zum UNESCO Weltkulturerbe. Hamburg ist mit seinen 86 Millionen Tagesbesuchern und 12 Millionen Übernachtungen ein echter Tourismus Magnet. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören dabei eine Vielzahl an Bauwerken, Parks und Gewässern. Besonders beliebt ist dabei die „sündigste Meile Deutschlands“, die Reeperbahn im Herzen von St. Pauli. Viele zieht es bei einem Spaziergang an die Hamburger Binnenalster oder direkt an die Kaimauer der Elbe.

Hamburg – Lage und Nachbarn

Die Hanse Stadt Hamburg liegt direkt an der Elbe. Sie durchzieht den Stadtstaat von Ost nach West und mündet 2 Autostunden später in die Nordsee. Als einziger Hauptstrom fließt sie dabei in dem Stadtteil Bergedorf ein und verzweigt sich auf einer großen Fläche von Hamburg in viele mittlere und kleinere Arme. Auf diese Weise kommt es, dass Hamburg bei weitem mehr Brücken als Amsterdam und Venedig hat.

Hamburg grenzt im Norden an Schleswig-Holstein. Der südlich der Elbe gelegene Stadtteil Harburg grenzt dagegen an Niedersachsen. Die Stadt unterteilt sich in 7 Bezirke, Wandsbek ist dabei der Stadtteil mit den meisten Einwohnern. Die wenigsten Einwohner haben Bergedorf und Harburg.

Zu den Nachbarn Hamburgs zählen das nördlich liegende Lübeck, Pinneberg und Itzehoe. Cuxhaven liegt an der Elbmündung und ist mit dem Auto zwei Stunden entfernt. In knapp der doppelten Zeit können sie mit der Helgoline von Hamburg nach Helgoland reisen. Weiter südlich liegt die Hansestadt Bremen und Lüneburg, nordöstlich Kiel und Lübeck. Durch die direkte Anbindung an die A7 und A1 sind die umliegenden Städte schnell zu erreichen.

Hamburger Immobilienmarkt blüht auf

Der Immobilienmarkt in Hamburg gestaltet sich als stark nachgefragt und vielfältig. Die Stadt ist sich dieser steigenden Nachfrage bewusst und plant an vielen Stellen Wohnungsprojekte. Leider werden diese oftmals durch Bürgerbegehren wieder gestoppt. Doch die Stadt sucht weiter nach neuen Bauplätzen für die zahlreichen Wohnungsprojekte. Dies ist auch dringend nötig, denn es kann von einem Zuwachs von 7,5 Prozent in den nächsten 15 Jahren ausgegangen werden.

Da in den teuren Lagen wie Rissen kein Interesse an Neubauten besteht und die Preise sehr hoch sind, wir oftmals auf die mittleren Lagen ausgewichen. Hier warten wesentlich moderatere Preise bei einer nicht allzu einseitigen sozialen Struktur. Zuletzt wurden sogar in Stadtteilen wie Tonndorf und Lurup neue Bauprojekte angestoßen. Hier sind die Grundstückspreise wesentlich niedriger als in anderen Gegenden. Welche Quartiere allerdings nach vorne drängen ist nicht immer ganz klar. Billstedt, Rissen und Bramfeld gehören hier sicherlich zu den Favoriten. Die gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, Naherholungsräume und Einkaufsmöglichkeiten sorgen hier für ein besonders gutes Wohnklima. Auch bei den Kaufpreisen ist hier noch Luft nach oben.

Hamburg weist eine Preissteigerung für Neubauwohnungen von drei Prozent zum Vorjahr auf. Damit liegt der durchschnittliche Preis für Neubauwohnungen bei 4500 EUR/qm. Wohlhabende Familien zieht es vor allem nach Blankenese, Nienstedten, Groß Flottbek, Othmarschen, Alsterdorf, Wellingsbüttel, Duvenstedt und Volksdorf. Kaufinteressenten die eine schöne Eigentumswohnung suchen, wird es dagegen eher nach Eppendorf, Ottensen, Uhlenhorst und Winterhude ziehen. Die jungen und kreativen Interessenten wird es dagegen nach Eimsbüttel, Altona, St. Georg, St. Pauli oder Neustadt ziehen.

Maklerprovision trägt Käufer

In Hamburg können sie ihren Makler mit einem „Moin“ begrüßen. Vor allem haben sie aber eine große Auswahl an Maklern. Hier den Überblick zu behalten ist schwierig. Als Verkäufer haben sie den Vorteil, dass der Käufer die Maklercourtage alleine tragen muss. Diese liegt bei 6,25% inkl. MwSt. und muss im Falle einer erfolgreichen Vermittlung entrichtet werden. Für Sie als Verkäufer sind die Dienstleistungen des Maklers kostenlos.

In Hamburg unterscheiden sich die Stadtteile stark voneinander. Durch die zahlreichen Fleete und Kanäle sowie die vielen Grünflächen sollten Sie unbedingt die richtigen Karten beim Verkauf der Wohnung ausspielen. Ein guter Makler aus Hamburg ist meist auf wenige Bezirke spezialisiert und kann Sie umfangreich beraten. Zudem kennt sich dieser bestens mit der aktuellen Preisentwicklung sowie dem Entwicklungspotenzial der Lage aus. So kann es schnell passieren, dass ihre Wohnung wesentlich an Wert gewonnen hat in den letzten Monaten. Vor allem an den Grenzen der jeweiligen Wohnlagen kann es schnell zu Wertsteigerungen kommen. So oder so sollten sie in Hamburg eine umfangreiche Beratung eines Maklers in Anspruch nehmen. Auf diese Weise können sie sich viel Zeit sparen und dies ohne Risiken. Besonders günstig ist dabei die Regelung, dass der Käufer die Courtage bezahlen muss.