Immobilienmakler in Bremen

38 Makler in Bremen gefunden. Jetzt filtern:

Was haben Sie vor?

Verkauf oder Vermietung

Worauf soll der Makler spezialisiert sein?

Anlage Grundstücke Erbschaften Denkmal Finanzierung Gutachten Neubau Hausverwaltung International Gewerbe Objektbewertung Ferienimmobilien Entwicklung Exklusivobjekte

Der Immobilienmarkt in Bremen

Makler Bremen gesucht? Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen. Im alltäglichen Sprachgebrauch wird für gewöhnlich einfach nur „Bremen“ gesagt. Bremen hat mehr als 550.000 Einwohner und ist die zehntgrößte Stadt Deutschlands.

Land Freie Hansestadt Bremen – der Zwei-Städte-Staat

Bei Bremen handelt es sich nicht, wie oft angenommen, um einen Stadtstaat, sondern um einen sogenannte „Zwei-Städte-Staat“. Zum Land Freie Hansestadt Bremen gehört nämlich auch noch das 53km entfernt gelegene Bremerhaven. Dieser Zwei-Städte-Staat ist in Deutschland einzigartig.

Das Land Freie Hansestadt Bremen ist, wenn man sich auf die Fläche bezieht, das kleinste Deutschlands. Trotzdem leben in Bremen und Bremerhaven zusammen mehr als 660.000 Einwohner. Da die Urbanisierung weiter fortschreitet, sind große Städte wie Bremen, meist auch als Immobilienmarkt einen Blick wert.

Stadt Bremen – eine Metropolregion

Bremen gehört zur Europäischen Metropolregion Bremen/Oldenburg. Diese ist eine von elf Europäischen Metropolregionen, die es in Deutschland gibt. Bremen ist die größte Stadt in der Gegend.

Zu den Nachbarortschaften Bremens zählen Ritterhude, Stuhr, Heidkrug, Lilienthal, Varrel, Lemwerder, Delmenhorst, Osterholz, Seebergen, Osterholz-Scharmbeck, Mahndorf, Böllen, Worpswede, Grasberg, Oyten, Weyhe, Schwanenwede, Ganderkesee, Kirchseelte, Riede, Birkenheide, Ristedt, Achim und Groß Ippener.

Diese Ortschaften haben im Durchschnitt gerechnet 13.892 Einwohner pro Ortschaft.

Bremen unterteilt sich in 5 Stadtbezirke. Diese werden Nord, West, Mitte, Süd und Ost genannt. Die Stadtbezirke unterteilen sich wiederum in 19 Stadtteile. Innerhalb dieser 19 Stadtteile gibt es 88 Ortsteile.

Der bevölkerungsreichste Stadtbezirk in Bremen ist der Stadtbezirk Ost. Hier leben über 280.843 Bremer. Auch die Bevölkerungsdichte ist mit 2.023 EW/km2 am höchsten.

Die wenigsten Menschen leben im Stadtbezirk Mitte, der die historische Altstadt beinhaltet. Hier leben nur 17.392 Menschen bei einer Bevölkerungsdichte von 515 EW/km2.

Zu den begehrtesten Wohngegenden gehört der Bereich um die Martinistraße und Weserpromenade. Beliebt sind auch die Bremer Parkallee und Hollerallee.

Diese Gegenden liegen mittig im nordöstlich der Weser gelegenen Teil von Bremen. Kein Wunder, man lebt nahe an der Weser und der Bürgerpark ist auch nicht weit.

Attraktiver Wohnort Bremen

Der Bürgerpark gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Bremen. Immer einen Besuch Wert sind auch das Schnoor Viertel, die historische Altstadt, der Marktplatz, der Dom St. Petri, das Universum Bremen, die Bremer Stadtmusikanten, die Schlachte und die Museen Böttcherstraße.

Kulinarische Entdecker sollten Birgitta Rust´s Piekfeine Obstbrände ausprobieren oder in der Bremer Bonbon Manufaktur süße Träume erleben.

Zu empfehlen ist auch der Bremer Ratskeller mit Weinhandel, der mehr als 1.200 Sorten deutscher Qualitätsweine anbietet. In der Kaffeerösterei August Münchhausen können Sie Ihre Lebensgeister wecken.

Die Stadt Bremen bietet wirklich eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten.

Immobilienmarkt aus Maklersicht

Bremen war für Immobilienbesitzer lange Zeit kein gutes Investment. Zwischen 1994 und 2012 sind die Preise für Wohnungen und Häuser in der Hansestadt gesunken. Seit 2013 steigen die Preise jedoch wieder an, melden die Bremer Immobilienmakler. Die Innenstadtlagen sind dabei sehr gefragt, wohingegen Stadtrandlagen wie Gröpelingen weiterhin stagnieren.

Dies liegt auch an der hohen Arbeitslosigkeit des Stadtstaates. Im norddeutschen Vergleich ist sie am höchsten. Die Auswirkungen davon sind seit einigen Jahren schon auf dem Mietenmarkt zu sehen. Hier stagnieren die Mieten, vor allem für gehobene Wohnungen und Häuser. Bremen fehlt es hierbei schlicht an einer ausreichend hohen Anzahl an zahlungskräftigen Mietern.

Im direkten Bremer Umland gibt es einen kontinuierlichen Anstieg der Immobilienpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser berichten die Makler vor Ort. Hierbei sind besonders die Regionen im Vorteil, die an das Bremer Nahverkehrsnetz angeschlossen sind. Hauptprofiteur der letzten Jahre war die Region Lilienthal, die durch die Verlängerung der Straßenbahnlinie näher an Bremen herangerückt ist.

Die Bevölkerungsanzahl Bremens ist seit 1960 relativ stabil bei 550.000 Einwohnern. Der „Wegweiser Demographischer Wandel 2020“ (2006 publiziert) geht zwischen 2003 und 2030 von einem Bevölkerungswachstum von 0,7 Prozent aus.

Trotz der relativ schwachen Bevölkerungsentwicklung, sind die Immobilienpreise in Bremen seit 2013 stark angestiegen.

Immobilienpreise Bremen – Hausverkauf lohnt sich

Während man im Mai 2015 für eine Wohnung bis 40 Quadratmeter beim Kauf noch 1855 €/qm zahlte, waren es im Mai 2016 schon 2572 €/qm.

Hier liegen einige Chancen für Immobilienkäufer sowie für Verkäufer. Der Hauskauf in der Stadt Bremen kann eine lohnenswerte Geldanlage sein.

Für Haus-Verkäufer bieten sich gleichzeitig einige Chancen, das „Betongold“ zu verflüssigen. Man kann die eigene Immobilie entweder selbstständig oder über einen Makler verkaufen.

Wer die Immobilie eigenständig verkauft spart im ersten Moment Kosten, hat aber gleichzeitig auch mehr Arbeit und erzielt möglicherweise einen weniger hohen Verkaufspreis. Denn Bremen bietet zwar aktuell hohe Verkaufspreise und eine hohe Nachfrage, aber eine Immobilie verkauft sich nicht von selbst.

Ein guter Makler ist ein Gewinn

Wenn man möchte, kann man daher auf einen Immobilienmakler zurückgreifen. In Bremen werden die meisten Immobilien über einen Immobilienmakler verkauft.

Ein Immobilienmakler kümmert sich um administrative Aufgaben und Verkauf. Da ein Makler Sie beim Hausverkauf aber eine Provision kostet, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen guten Immobilienmakler finden. Die Maklerprovisionen sind in Bremen vergleichsweise niedrig. 5,95% werden hier berechnet. Nur ein guter Immobilienmakler lohnt sich für Sie und bringt Ihnen am Ende mehr ein, als er Sie kostet.

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten, wirklich qualifizierten Immobilienmakler sind, dann können Sie unseren kostenlosen Maklervergleich nutzen. 

Wir vermitteln Ihnen nur die TOP 10% der deutschen Immobilienmakler- und das völlig ohne Kosten und Aufwand für Sie.

Ein guter Makler kennt die Lage am Markt und weiß, welche Straßen in Bremen Findorff grade attraktiv sind und wo demnächst gebaut wird. Ein guter Makler nimmt Ihnen auch so viel Arbeit wie möglich ab, so dass Sie sich ganz auf die anderen Projekte in Ihrem Leben konzentrieren können. Ein guter Immobilienmakler sollte keine Ausgabe für Sie sein, sondern ein Gewinn.